Autostadt Stuttgart

Ein völlig überforderter Hongkong-Chinese bittet mich an einer Stadtbahn-Haltestelle um Hilfe. Fast eine Viertelstunde lang erkläre ich die Tücken des Fahrkartenautomaten, lese ihm die Abfahrtszeiten vor und beschreibe die Verkehrslinien. Am liebsten, habe ich den Eindruck, würde mich der Chinese als Wegführer und Dolmetscher mitnehmen. Sein Ziel sind das Mercedes-Benz Museum und das Porsche Museum. Sie sind ihm so wichtig, dass er sich morgens übermüdet und verkatert auf den Weg macht, während sein Gastgeber noch den Partyrausch ausschläft. Ich schiebe den Besucher schließlich in seine Bahn und blicke ihm nach. Kraftfahrzeuge: auch das ist Kultur in Stuttgart.

Erstveröffentlicht im „Extrablatt“ von Sibylle Berg und Henning Wagenbreth in der Stuttgarter Zeitung vom 21.2.2013.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s