Aprikosencroissant tief im Westen − Die Bar Vicino

Ein Wintermorgen, werktags, eben hell. Hangabwärts steht das Müllauto, den Blinker gesetzt, direkt in der Kurve aber parkt ein PKW und nichts geht weiter. Jemand hupt, keiner rührt sich. Der Fahrer drückt nochmals die Hupe und immer wieder, bis der junge Chef des Vicino − schwarzer Bart, schulterlange Locken, große Brille − vor die Tür tritt und mit seinem leichten Singsang ausruft: „Nur weil ich das Café hier betreibe, heißt das nicht, dass ich weiß, wem das Auto vor meiner Tür gehört.“ − „Nein, ich weiß es einfach nicht, was soll ich machen.“ − „Müsst ihr euch irgendwie einen Weg suchen, ist halt der Stuttgarter Westen.“ Kopfschüttelnd kehrt er in das Eckcafé zurück. „Prego“, lenkt sein Teilhaber ab und stellt einen Cappuccino und ein gefülltes Croissant (Aprikose, Schoko, Vanille und Schinken-Käse stehen zur Auswahl) ab. Das Müllauto schafft es dann doch noch um die Kurve.

Ein halbes Jahr früher, Samstagnachmittag, auf mit Kissen bedeckten Holzwürfeln sitzen die Gäste vor der Bar und trinken Cortado aus (ungewöhnlichen) eleganten hohen Gläsern. Jüngere Männer mit Sonnenbrille und Hut begrüßen sich mit klatschendem Handschlag und „Alles fit?“. Auf der anderen Straßenseite lockt ein Lifestyle-Zitat der Autorin Rosalie Tavernier an der Glasfront eines Friseursalons. Die Straße selbst ist ruhig. Eine Bekannte kommt zufällig vorbei, sie wohnt gleich ums Eck, erzählt sie. „Die beiden Jungs sind eine echt lustige, nette Truppe“, versichert sie.

IMAG0764

Alexandros Cardinale und Massimo Anedda führen die Bar in der Nähe des Hölderlinplatzes im Stuttgarter Westen. Um 7 Uhr tanken Frühaufsteher hier ihren Espresso im Stehen, auch werktagvormittags ist das Vicino gut besucht, es gibt einen Mittagstisch, um 18 Uhr schließt es seine Pforte: eine „Tagesbar“ ohne Alkohol, rote Backsteinmauern im Inneren, die Einrichtung einen Ticken zu kühl, die Stimmung entspannt, die Bedienung aufmerksam und herzlich. Eine Uhr sucht man übrigens vergeblich an den Wänden. Im Vicino ist Entschleunigung angesagt.

Das nächste Mal aber ein Panino, denke ich mir. Und beiße wieder einmal in ein Aprikosencroissant.

Bar Vicino: Traubenstraße 45 − 70176 Stuttgart
(Haltestelle Hölderlinplatz)
Öffnungszeiten: Mo.−Fr. 7.00−18.00 Uhr, Sa. 9.00−16.00 Uhr

Advertisements

12 Gedanken zu „Aprikosencroissant tief im Westen − Die Bar Vicino

  1. Hallo Holger, das ist das erste Cafe, das ich bereits vor dir kannte. Seit dem Umbau ist es noch schöner. Leider haben sie keine Soja Milch… Liebe Grüße aus Feuerbach!

    • Liebe Seestern, es ist wahrscheinlich auch das in Luftlinie bisher nächstgelegene von Feuerbach aus, nehme ich an. 😉 Wann wurde das Vicino denn umgebaut? Ich habe es erst letztes Jahr kennengelernt. Und ja, deine Anregung zu Sojamilch sollten sie aufnehmen – für Allergiker und Veganer ja ein wichtiger Punkt.
      Herzliche Grüße aus dem Süden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s